Kira zu Besuch in New York - 1

Ankunft in New York

Endlich bei Miriam in New YorkPuh, das war gleich zu Beginn meiner Geburtstagsreise ein ganz schön langer und anstrengender Flug quer über den Atlantik von Deutschland in die große amerikanische Stadt New York. Ich war froh, als ich bei strahlendem Sonnenschein endlich dort gelandet bin. Pfarrerin Miriam, die mich nach New York eingeladen hat, um die Deutsche Evangelisch-Lutherische St. Pauls Kirche zu besuchen, hat mich ganz herzlich empfangen. Da war sofort jede Müdigkeit vergessen! - Außerdem nennt man New York ja auch die Stadt, die niemals schläft.

Die Deutsche Schule in New York

Nach einer kleinen Frühstückspause durfte ich Miriam zum Unterricht in die German International School begleiten.

Deutsche Schule in New York, Foto: Miriam Groß

Das ist eine Schule, in der vor allem deutschsprachige Kinder unterrichtet werden, die mit ihren Familien in New York leben. Damit sie ihre Muttersprache nicht vergessen und sich trotzdem in Amerika zurechtfinden ist der Unterricht auf Deutsch und auf Englisch. (Wusstet ihr, was Kirche auf Englisch heißt? Church, das spricht man Tschörtsch aus.) Die Kinder haben sich riesig über meinen Besuch gefreut und wir hatten vKira vor dem Interchurch Center in New Yorkiel Spaß. Ich darf Miriam demnächst dorthin noch einmal begleiten, und dann wollen wir den Kids das Spiel Martin Luthers Abenteuer zeigen. Da freue ich mich schon sehr drauf!

Das Interchurch Center in Manhattan

Gestern sind wir von Miriams Pfarrhaus fast 50 Kilometer bis zu ihrer Kirche gefahren, die mitten in Manhattan liegt. Dort durfte ich ihr ein wenig bei der Arbeit im Büro helfen. Später sind wir zum “Interchurch Center” gefahren. Das ist ein riesiges Haus in dem Organisationen ganz vieler Religionen unter einem Dach arbeiten. Von Orthodox bis Jüdisch ist dort jede Religion vertreten. Dieses große Haus der Religionen liegt direkt am großen Fluss Hudson. Von oben hatten wir eine tolle Aussicht über den Fluss und über ganz Manhattan. (Da ist der Blick von meinem Kirchturm nichts im Vergleich.) Manhatten ist der berühmte Stadtteil von New York mit den ganzen Hochhäusern und ist eigentlich eine Insel, die an der Mündung des Hudson Rivers liegt. Der Fluss mündet hier in den Atlantik.Kira und Bischof von New York, New Jearsey und Connecticut

Der Bischof von New York

Das "Interchurch Center" haben wir besucht, weil uns der New Yorker Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Amerika dorthin eingeladen hat. Ich war ziemlich aufgeregt! Dass so ein wichtiger Mann Zeit für eine kleine Elster wie mich hat! Aber The Reverend Dr. Robert Alan Rimbo hat sich sehr über unseren Besuch gefreut und war unheimlich nett zu mir. Und die schönste Überraschung war, dass ihm meine Seite kirche-entdecken.de so gut gefallen hat. Das hat mich fast ein bisschen verlegen gemacht.

Kira und Chrysler BuildingWolkenkratzer

Später haben Miriam und ich uns die Riverside Church angesehen und sind am Chrysler Building vorbeigelaufen. Du erkennst das Gebäude ganz hinten im Bild. Das ist einer der berühmtesten Wolkenkratzer von New York. So nennt man hier die Hochhäuser, weil sie tatsächlich so hoch sind, dass sie an den Wolken kratzen.

Viele Grüße und bis bald - deine Kira!

Fotos © Groß